SG2 Anti-Gewalt-Workshop an der Jörg-Ratgeb-Schule
12
April
2014

Am 11. April fand an der Jörg-Ratgeb-Schule in Stuttgart mit der Klasse 9.1 ein vier Stunden dauernder Workshop gegen Gewalt statt. Zur Vorbeugung häuslicher Gewalt sowie zur Vorbeugung von Gewalt in Beziehungen ist es wichtig, frühzeitig zu lernen, wie Gewalt entstehen und wie man Gewalt begegnen kann. Im Mittelpunkt stand die Vermeidung von Gewalt in Teenagerbeziehungen.

 

Der Workshop wurde von einem professionellen Trainer der Stabsstelle für Chancengleichheit der Landeshauptstadt Stuttgart, koordinierende Einrichtung der Stuttgarter Stop-Initiative gegen häusliche Gewalt, in Zusammenarbeit mit Sunia Geel 2 durchgeführt. 26 Schülerinnen und Schüler nahmen teil.

 

Die Jugendlichen durchliefen nach einer Einführung verschiedene Übungen. In einem ersten Schritt standen Körpersprache, Mimik und Gestik im Mittelpunkt. In einem zweiten Schritt lernten die Schülerinnen und Schüler, deutlich „Stop“ zu sagen, um in Situationen, die zu Gewalt führen können, stets die Kontrolle zu haben. In einer weiteren Übung wurden die Jugendlichen direkt in einem Spiel mit körperlicher Gewalt konfrontiert und mussten ihre eigenen Reaktionen bewerten und analysieren.

 

Die Auswertung des Workshops war sehr positiv. Die Jugendlichen wünschen sich ein solches Training für jede Schulklasse und schlugen vor, es etwas früher, ab Klassenstufe 8 zu machen. Die Materialien werden nun weiter an die Bedürfnisse von Trainern und Jugendlichen angepasst, so dass der Workshop zu einem Regelangebot für Schulen werden kann.

  • 648 View
  • Comments are closed.